VITAL COMMUNITIES
  Vitalcommunities.atCommunitiesAHA
 

Die Förderer:

fond gesundes Österreich
 
bva
 
amt für Jugendarbeit

AHA – das Projekt im Überblick

Die bedenkliche Entwicklung, Jugendliche mit Happy- Hour- Angeboten an Lokale zu binden, verhindert eine bewusste und selbstbestimmte Alkoholkultur. Das Beklagen dieser Entwicklung wird aber kaum Änderung bringen – es sucht nur Schuldige, anstatt Unternehmen bei positiven Ideen zu unterstützen. Das Büro VITAL hat daher mit verschiedenen Städten in Österreich das Projekt „AHA – alternative happy hours“ entwickelt: die Region Bruck/Mur, Graz, die Region Mödling, Steyr, Bozen, sowie Akzente Salzburg als Referenzpartner sind mit dabei. In dem zweieinhalbjährigen Projekt werden in jeder Projektregion 3-5 gastronomische Betriebe, zu deren Publikum vornehmlich Jugendliche zählen, eingeladen, alternative Happy-Hour-Angebote zu entwickeln: also Alkoholqualität statt Quantität, Erlebnismöglichkeiten statt Langeweile oder Volltrunkenheit. Von dem Projekt, das auch aus Bundesmitteln gefördert wird und eine wissenschaftliche Untersuchung über das Trinkverhalten Jugendlicher miteinbeziehen soll, erwarten wir uns interessante Ideen und öffentlichen Diskussion über ein Thema, das problematisiert, aber noch selten aktiv aufgegriffen wird.

 

» www.alternativehappyhours.com/

» Die Projektregionen und Modellbetriebe

» Kooperationspartner: Akzente Salzburg

» Kooperationspartner: AHAs in Favoriten

3 segelschiffe